Sauris: Schinken, Berge und der grüne See

Hinweis zum Datenschutz: Auf diesen Seiten werden vom Betreiber des WordPress-Portals Cookies gesetzt, Statistiken u. a. erstellt. Sofern Sie über unsere Seite buch-juwel.de oder presseweller.de auf diese Seite gekommen sind, haben wir dort auf den Datenschutz hingewiesen und darauf, dass Sie sich mit Anklicken dieser Seiten mit den Bedingungen einverstanden erklären. Von uns selbst werden Ihre Daten nicht verwendet und nicht weitergegeben.

Großer Reisebericht über den Landstrich in Friaul/ Italien

Siegen. (30. August 2018 (DiaPrw). In die friulanischen Berge im nördlichen Italien führt der neue Reisebericht von Presseweller (presseweller.de). Westlich des Plöckenpasses, der durch die Karnischen Alpen führt, geht es über charmante Orte und Dörfer nach Sauris mit dem hellgrün schimmernden See.

Wie einige andere Orte in der Region ist Sauris eine deutsche Sprachinsel. Die deutsche Bezeichnung ist Zahre. Bekannt ist der Ort für seinen guten Schinken. Deshalb darf eine Einkehr nicht fehlen.

Im großen bebilderten Reisebericht erzählt Autor Jürgen Weller über die Orte unterwegs, in denen er zum Beispiel einen gesicherten „schiefen Turm“ findet sowie ein Eisenschmelzofen-Gebäude, das an frühere Zeiten erinnert. Orts- und Landschaftsbilder runden den Reisebericht ab.

Foto: Hellgrün schimmert der See in Sauris. (Foto: (c) 2017/ 2018 presseweller)

Der Reisebericht kann ohne Anmeldung über „Tourismus“ aufgerufen werden:

http://www.presseweller.de/Tourismus/tourismus.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s