Reformation mit Siegerlandbezug

Nikolai-Luth-Bibel_2017-a

Nikolaikirche in der Siegener Oberstadt, Collage mit Luther-Abbild und Luther-Bibel. (c) wellSi-made)

Kurze Abhandlung bei Buch-Juwel/ Warum „ChurchNight“?

30. Oktober 2017. Siegen (DiaPrw). Am 500-jährigen Reformationsjubiläum ist man beim Verlag Buch-Juwel nicht vorbeigegangen. Passend vorm Jubiläumstag am 31. Oktober 2017 gibt es eine allgemeinverständliche und kurze Zusammenfassung zu den Geschehnissen rund um Martin Luther und seine Zeit. Dabei wird auch ein Bogen zum Siegerland gespannt. Der Text ist durch verschiedene Bilder, zum Beispiel von einer alten Lutherbibel und alten Siegerländer Kirchen, aufgelockert. Veranstaltungen zum Jubiläumsjahr laufen im Siegerland noch bis in den Dezember. Beim Autor fragt man sich, warum man für „Kirchen-Nacht“ das englische Wort „ChurchNight“, richtig Church-Night“, verwendet hat! Und das gerade zu Gedenken an Luther, der die Bibel in verständliches Deutsch übersetzt hat. Auch junge Leute verstehen das Wort „Kirchen-Nacht“, ältere sowieso.

Um mit dieser „Kirchen-Nacht“ zu beginnen: Es scheint schon irgendwie seltsam zum Reformationsjubiläum, das auf Martin Luther basiert, wenn offiziell von Kirchenseite her dann ein englischer Begriff gebraucht wird. Durch klare, teils deftige und verständliche Worte in Deutsch hat es Luther ermöglicht, dass das Neue und Alte Testament von breiten Schichten überhaupt gelesen werden konnte! Und dann – modern? – eine englische Wortverbindung!?

Die Reformation, ursprünglich von Luther dem Wort nach wohl als „Erneuerung“ gedacht, endete dann doch und bis heute in der Spaltung der religiösen, kirchlichen Auffassungen der christlichen Kirche. Durch Kirchen-Umwidmungen und den teils schlimmen, grausamen Dreißigjährigen Krieg hinterließ das auch im Siegerland seine Spuren. Im Beitrag sind als Beispiel die Siegener Kirchen Nikolai und Martini sowie die ebenfalls sehr alten Kirchen in Oberholzklau (12. Jahrhundert) und Oberfischbach abgebildet sowie eine aufgeschlagene Lutherbibel aus dem Jahr 1541.

Veranstaltungen und Ökumene

Bundesweit hat es bereits Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum gegeben. Der Höhepunkt ist morgen. Es gibt aber auch auch noch Nachveranstaltungen. Im Beitrag kann die Seite zu Veranstaltungen direkt angeklickt werden.

Seit Jahrzehnten ist die Ökumene, die bessere Zusammenarbeit von evangelischer und katholischer Kirche, ein Thema. Es gibt schon vieles wie gemeinsame Gottesdienste, auch in diesem Reformationsjahr. Aber es gibt auch noch vieles zu tun.

Die Geschichte mit Siegerlandbezug und mit Erinnerungen an früher kann ohne Anmeldung im Blog Seejerlänner aufgerufen werden:

http://siegerland-blog-juwel.blogspot.de/2017/10/reformationstag-fruher-mit-kirchgang.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s